home

Der Besuch des Papst Alexander III. im Jahr 1177


Am 13. März 1177 besuchte Papst Alexander III. die Stadt Zadar. Wie ein zeitgenössischer Chroniker, der in Begleitung des Papstes war, berichtete, ritt der Papst Alexander III. auf einem Schimmel in die Stadt.

 

Der Besuch des Papst Alexander III. im Jahr 1177

 

Am 13. März 1177 besuchte Papst Alexander III. die Stadt Zadar. Wie ein zeitgenössischer Chroniker, der in Begleitung des Papstes war, berichtete, ritt der Papst Alexander III. auf einem Schimmel in die Stadt. Das Volk und die Priester hatten ihn mit Lobliedern, die sie in slawischer Sprache sangen, begrüßt.

 

"...immensis laudibus et canticis altissime resonantibus in eorum Sclavica lingua."

 

Auf der Gedenktafel in der Kathedrale der Heiligen Anastasia steht, dass sich der Papst Alexander III. vor der Reliquie der heiligen Anastasia beugte. Nach vier Tagen verlies der Papst die Stadt Zadar und besuchte die Insel Rab, wo er die Kirche der Heiligen Maria eingeweiht hat.  Er begab sich weiter der Istrischen Küste entlang nach Venedig, um Kaiser Friedrich I. Barbarossa zu treffen.

 

Damals war das Oberhaupt der Zadarer Kirche Bischof Lampridije. Er war der erste Bischof aus Zadar, welcher vom Papst Hadrian IV. aus England geweiht wurde. Die Stadt Zadar steht mit mehreren Päpsten in Verbindung, einige wurden hier geboren und manche besuchten die Zadarer Schulen.

 

 

Achthundert Jahre nach Papst Alexander III. besuchte Zadar am 9. Juni 2003 Papst Johannes Paul II. Es war eine von seinen letzten internationalen Reisen. Papst Johannes Paul II. nimmt einen bestimmten Platz in der Geschichte von Zadar und in der Geschichte der kroatischen Kirche ein.

  • Video