home

Andrija Medulić Schiavone


Andrija Medulić Schiavone / Andrea Meldolla Schiavone (um 1510 in Zadar, † 1563 in Venedig) Maler und Grafiker der Renaissance, zählt zu den bekanntesten Vertreter des italienischen Manierismus.

 

Andrija Medulić Schiavone / Andrea Meldolla Schiavone (um 1510 in Zadar, † 1563 in Venedig) Maler und Grafiker der Renaissance, zählt zu den bekanntesten Vertreter des italienischen Manierismus.

 

Andrija Medulić arbeitete als jüngerer Zeitgenosse von Giulio Clovio überwiegend in Venedig. Seine Werke präsentieren eine echte Verwandlung des Kolorits aber seine große Anerkennung wurde ihm erst in der Retrospektive des 17. Jahrhunderts gegeben. In seinen Zeichnungen und Kupferstichen spürt man einen starken Einfluss von Parmigianino, dessen Schüler er wahrscheinlich in Bologna oder Parma war. Medulić war in Venedig einer der bedeutendste Vertreter der manieristischen Malerei und Mitte des16. Jahrhunderts schuf er unter dem Einfluss der jungen Künstler Tizian und Tintoretto.

 

In Italien malte er Landschaftsmalereien und darauf hin folgten Zeichnungen, Kupferstiche, Fresken und Öl auf Leinen. In zahlreichen Kupferstichen hatte er die neue meisterliche Anwendung der Technik mit der trockenen Nadel (geritzt) eingeführt. Mit einer betonten Dynamik der Gestalten und ungewöhnlichen Lichteffekten, wurde er zu den bekanntesten Malern des italienischen „Cinquecento“. Seine Werke befinden sich in den bekanntesten Museen und Galerien Europas: im Wiener Kunsthistorischen Museum, im weltberühmten  Museum Uffizi und in der Galerie Pitti in Florenz, in Venedig und in der graphischen Sammlung in Zagreb (Kurzform NSK). Das bekannte Bild „ die Vermählung des Dogen mit dem Meer“ von Medulić befindet such im Markusdom in Venedig. Der Grund weshalb man nicht viel über Andrija Medulić genannt Schiavone weiß, ist der Mangel an Angaben. Seine Bilder sind nicht unterzeichnet und nur wenige seiner Grafiken tragen seinen Namen oder sein Monogramm. Weder ist sein genaues Geburtsjahr noch der gleichzeitige Gebrauch von zwei verschiedenen Namen, Meldolla und Schiavone bekannt. Ebenso ist es schwer seine Werke chronologisch zu ordnen.

 

In der Fachliteratur gibt es Angaben, er sei zwischen 1510 und 1515 (man findet sogar das Jahr 1522) in Zadar geboren worden. Im Jahr1563 schrieb der Maler sein Testament, und man kann mit Sicherheit behaupten, dass er in Venedig nicht vor dem Jahr 1540 tätig war. Darüber schildert Giorgio Vasari, italienischer Maler, Architekt und Schriftsteller der Renaissance. In seiner kunsthistorischen Schrift mit ausführlichen Biografien der Künstler  (Vite de´ più eccellenti architetti, pittori, et scultori Italiani) stellte er die seiner Ansicht nach wichtigsten Künstler Italiens vor. Medulić starb in Venedig am 1. Dezember 1563.

 

Den Nachnamen des Künstlers Medulić hat Ivan Kukuljević Sakcinski, ohne wissenschaftliche Beweise und aufgrund falscher Interpretation aus alten Dokumenten eingeführt. Dieser Nachname fand seinen Platz in der kroatischen Literatur.

 

 

Zadarer Historiker haben nach Erforschungen von Archivdokumenten von 1459 bis1505 festgestellt, dass die Familie des Malers aus einer kleiner Stadt namens Meldolla kommt , die in der Gegend von der Stadt Forli in Romagna liegt, und das sie von dort aus nach Zadar umsiedelten, denn der Vater war im Dienste der Republik Venedig. In dieser Stadt hießen alle Vorfahren von Andrija mit Nachnamen "de Meldula", "da Medola", "de Medolla", "de Meldola" oder "Meldola".