home

Das internationale Zentrum für Unterwasserarchäologie Zadar (MCPA)


Die Unterwasserarchäologie hat sich in den letzten Jahren in Kroatien stark entwickelt und es werden intensive und qualitäte systematische Aufzeichnungen und Forschungen im Bereich der Bewahrung der unterwasserarchäologischen Fundstellen ermittelt.

 

DAS INTERNATIONALE ZENTRUM FÜR UNTERWASSERARHÄOLOGIE ZADAR (MCPA) | UNESCO Zentrum Kategorie II

 

 

Die Unterwasserarchäologie hat sich in den letzten Jahren in Kroatien stark entwickelt und es werden intensive und qualitäte systematische Aufzeichnungen und Forschungen im Bereich der Bewahrung der unterwasserarchäologischen Fundstellen ermittelt.

 

Der Mittelpunkt dieser Aktivitäten wird sich im Zentrum für Unterwasserarchäologie in Zadar befinden. (Kurzform MCPA).

 

Dieses neue Zentrum wurde im September 2007 im kroatischen Institut für Restaurierung, welche von der Republik Kroatien gegründet wurde, eröffnet. Obwohl es im Januar 2009 seine rechtliche Selbständigkeit bekam, blieb das Zentrum mit dem kroatischen Institut für Restaurierung eng in Verbindung.


Der Entschluss zur Gründung des Zentrums geht zurück auf die Tatsache, dass Kroatien unter den ersten Ländern war, welche die von UNESCO im November 2001 verabschiedete Konvention zum Schutz des Kulturerbes unter Wasser ratifiziert hat. Aus diesem Grund nahm UNECO die Initiative von Kroatien auf, um das Zentrum in Zadar als regionales Zentrum II auszurufen. Das  Zentrum ist unter der Schirmherrschaft der UNESCO.


Die Hauptziele und Richtlinien des Zentrums ist die Weiterentwicklung auf verschiedenen Feldern der Forschung, Konservierung und Restaurierung des Unterwasser Kulturerbes durchzuführen. Es wird die Ratifizierung und Implementierung der UNESCO.

 

Konvention zum Schutz des kulturellen Erbes unter Wasser von 2001 mit den neuesten Entwicklungsmethoden in der Unterwasserarchäologie, Konservierung, Restaurierung, als auch Unterricht und Austausch von Wissen unterstützt. Das Zentrum wird im Rahmen der Prinzipien der Konvention handeln.

 

Das Zentrum wird den Austausch von Wissen und bewährten Verfahren zwischen den Ländern Südosteuropas und des Mittelmeergebiets unterstützen. Im Bezug zu den archäologischen Fundstellen wird eine intensive Zusammenarbeit mit den Ländern in der Region geplant.


Die Republik Kroatien finanziert alle notwendigen Hauptkosten des Zentrums, und alle anderen Kosten für die Programme werden mit Hilfe verschiedener Quellen finanziert, entsprechend dem Programm oder Projekt. Die Mittel für internationale Programme und Projekte werden aus internationalen Quellen versichert.

 

 

 

Hauptziele und Richtlinien:

 

Weiterbildung von Facharchäologen und ehrenamtlichen Mitarbeitern im Bereich der Unterwasser Archäologie auf internationaler und nationaler Ebene zu organisieren.

das Wissen der Unterwasser Archäologie mit anderen auszutauschen.

internationale Zusammenarbeit im Bereich der wissenschaftlichen Unterwasserforschungen  mit allen UNESCO - Mitgliedsstaaten und internationalen Experten zu fördern

die Öffentlichkeit über unsere Aktivitäten zu informieren, um das Bewusstsein  des Wertes des UnterwasserErbes zu steigern.

internationale Konferenzen, Seminare und Werkstätte zu organisieren

fachlich alle Aktivitäten der Unterwasser Archäologie in der Republik Kroatien zu einen.

die Möglichkeit wissenschaftlicher Forschungen  zu erweitern.

Unterwasserforschungsstellen im wissenschaftlichen und fachlichen Sinne zu steigern.

die UNESCO-Konvention zum Schutz des kulturellen Erbes unter Wasser von 2001 zu ratifizieren und die Vorgaben der Konvention sicherzustellen.

 

KONTAKT:


Internationales Zentrum für Unterwasser Archäologie Zadar (MCPA)

Božidara Petranovića 1

23000 Zadar, Kroatien

Tel. +385 23 253 041

Fax +385 23 253 084

E-Mail: info@icua.hr

www.icua.hr

  • Video
  • Mappe